Politische Taxifahrer in Istanbul

Ich steige gestern in Üsküdar ins Taxi. Der Fahrer, ein schlacksiger Hühne mit blauen Augen und zurückgeschleckten, ergrauten Haaren. Nennen wir ihn Temel. Temel will losfahren, als er einen Bekannten vorbeigehen sieht und ihn freundlichst grüßt. Kaum losgefahren, sagt der gute Temel: "Hurensohn, dreckiger!" Ich zu Temel: "Warum hast du ihn dann so überschwänglich gegrüßt?"…Weiterlesen Politische Taxifahrer in Istanbul

Liebe ATIB, bitte zurück zu den Wurzeln

Ich werde nicht über die grüne Wahlkampfhilfe für die türkische Oppositionspartei HDP sprechen. Ich werde nicht darüber sprechen, dass eben diese Eskapaden mitunter die größte Wahlkampfhilfe für die AKP in Österreich sind. Auch werde ich darüber hinwegsehen, dass der systematische Import türkischer Politik nach Österreich am ehesten von den Grünen zu verantworten ist. Nein, nein.…Weiterlesen Liebe ATIB, bitte zurück zu den Wurzeln

In memoriam Umut Sakaroglu

Umut bedeutet Hoffnung. So haben dich deine Eltern vor 31 Jahren genannt. Du wirst niemals deinen 32. Geburtstag erleben. Denn du hast am Tag des Anschlags auf den Flughafen beschlossen, ein Held zu sein. Manche sagen, Helden werden geboren. Wer weiß. Doch du hast dich dafür entschieden. Du warst ein Zollbeamter. Natürlich hättest du auch…Weiterlesen In memoriam Umut Sakaroglu

Zur Causa Böhmermann: Erdogans unfreiwillige Helfer

Zuerst ist zu sagen: Böhmermann soll für sein Schmähgedicht an Erdogan keine strafrechtlichen Konsequenzen fürchten müssen. Der Strafbestand der Majestätsbeleidigung ist prinzipiell unsinnig und abzuschaffen. Über die satirische Qualität seines Gedichtes hat der geneigte Leser bzw. Zuseher zu entscheiden. Die einzig legitime Strafe für Satire ist die Nicht-Beachtung durch das Publikum. Und Erdogan? Erdogan soll…Weiterlesen Zur Causa Böhmermann: Erdogans unfreiwillige Helfer

Warum es noch viele „Türken“- und/oder „Moslem“-Listen geben wird

Worum's geht: Der ehemalige Obmann der UETD Turgay Taskiran will eine unabhängige Liste etablieren und mit dieser bei der Wiener Gemeinderatswahl antreten. Die Pläne selbst waren innerhalb der Community bereits länger bekannt, man könnte sagen, dass es einer der interessanteren Themen bei Iftar-Veranstaltungen war. Sei's drum. In eigener Sache: Ich warne vorab, dass ich möglicherweise…Weiterlesen Warum es noch viele „Türken“- und/oder „Moslem“-Listen geben wird