Nach der Integrationsdebatte

Vor zwei Wochen saß ich noch in einem Dorfcafe Anatoliens, sprach mit zwei Landwirten über die bevorstehende Bohnenernte (rote Barbe / barbunya) und die Auswirkungen des Massentourismus auf die türkische Landbevölkerung an der Südküste. Gestern gratuliert mir unsere Nachbarin in Kufstein zu meinem - vergangenen - Geburtstag. Wir reden dann über ihre beiden Söhne und…Weiterlesen Nach der Integrationsdebatte

Morgendämmerung für rechte Migranten

Migranten wählen in der Regel pragmatisch und meist jene Parteien, die für eine lockere Migrations- und liberale Gesellschaftspolitik stehen. Dieses Phänomen sehen wir in den USA bei den Hispanics, aber eben auch bei den Deutsch- und Austro-Türken in Europa. Das führt mitunter zu seltam anmutenden Konstellationen. Ein wertkonservativer Türke tritt dann etwa für eine grüne…Weiterlesen Morgendämmerung für rechte Migranten

Politische Taxifahrer in Istanbul

Ich steige gestern in Üsküdar ins Taxi. Der Fahrer, ein schlacksiger Hühne mit blauen Augen und zurückgeschleckten, ergrauten Haaren. Nennen wir ihn Temel. Temel will losfahren, als er einen Bekannten vorbeigehen sieht und ihn freundlichst grüßt. Kaum losgefahren, sagt der gute Temel: "Hurensohn, dreckiger!" Ich zu Temel: "Warum hast du ihn dann so überschwänglich gegrüßt?"…Weiterlesen Politische Taxifahrer in Istanbul

Haben die Austro-Türken Erdogan zum Sieg verholfen?

Zunächst muss man sagen, dass nicht DIE Austro-Türken abgestimmt haben, sondern nur jene mit türkischer Staatsbürgerschaft und dann auch nur jene, die dann tatsächlich hingegangen sind. Das sind im Fall Österreichs knapp 50.000 Leute gewesen. Wenn man also das starke Ergebnis für die “Ja”-Kampagne in Österreich her nimmt, kann man damit nur Rückschlüsse auf diese…Weiterlesen Haben die Austro-Türken Erdogan zum Sieg verholfen?