Morgendämmerung für rechte Migranten

Migranten wählen in der Regel pragmatisch und meist jene Parteien, die für eine lockere Migrations- und liberale Gesellschaftspolitik stehen. Dieses Phänomen sehen wir in den USA bei den Hispanics, aber eben auch bei den Deutsch- und Austro-Türken in Europa. Das führt mitunter zu seltam anmutenden Konstellationen. Ein wertkonservativer Türke tritt dann etwa für eine grüne…Weiterlesen Morgendämmerung für rechte Migranten

Warum es noch viele „Türken“- und/oder „Moslem“-Listen geben wird

Worum's geht: Der ehemalige Obmann der UETD Turgay Taskiran will eine unabhängige Liste etablieren und mit dieser bei der Wiener Gemeinderatswahl antreten. Die Pläne selbst waren innerhalb der Community bereits länger bekannt, man könnte sagen, dass es einer der interessanteren Themen bei Iftar-Veranstaltungen war. Sei's drum. In eigener Sache: Ich warne vorab, dass ich möglicherweise…Weiterlesen Warum es noch viele „Türken“- und/oder „Moslem“-Listen geben wird

Zur Causa Oliver N. alias Abu Muktail al Almani

Oliver N. ist jung. Selbst nach seiner Odyssee ins IS-Land zwischen Aleppo und Bagdad ist er noch jung. 17 Jahre jung und hat schon einiges hinter sich. Einige seiner inneren Organe fehlen. Verheiratet und wieder geschieden ist er auch schon. Heute begann sein Prozess in Wien. Dazu will ich ein paar Gedankenfetzen niederschreiben, die den…Weiterlesen Zur Causa Oliver N. alias Abu Muktail al Almani

Ein Gespräch mit einem Wiener „Salafi“

(Anm.: Details zur Person wird es nicht geben, sehr wohl aber relevante Aspekte, die hoffentlich unseren Blick auf das Phänomen „Salafismus“ klären werden)   Zur Koranverteilaktion durch die Gruppe „LIES!“ Die Koranverteilaktion in Österreich hängt logistisch mit der deutschen Hauptorganisation eng zusammen. Korane und Werbeutensilien kommen aus Deutschland, die Korane selbst werden vorzugsweise in osteuropäischen…Weiterlesen Ein Gespräch mit einem Wiener „Salafi“

„Wesen Europas ist verschmutzt“

Ich will es offen zugeben: Ich liebe es Recht zu behalten. Erdogans medialer Arm reicht immer weiter und erreicht nun offenbar Wien. Ich habe bereits über die AKP-nahe und sehr aggressive "Yeni Akit" geschrieben (siehe hier ) und eben diese Yeni Akit hat nach dem ganzen Trubel, um die Erdogan Wahlkampfveranstaltung in Wien das schöne…Weiterlesen „Wesen Europas ist verschmutzt“

Erreicht Medienkrieg zw. AKP und Gülen Wien?

Es gibt einige türkischsprachige Zeitungen mit Sitz in Wien. Die meisten von ihnen sind eigenständig, sind also keine Zweigstellen türkischer Zeitungen oder Verlage. Mit der Auseinandersetzung zwischen der AKP und Gülen in der Türkei, etablierte sich dieser Konflikt auch im medialen Bereich: Das Gülen'sche Flaggschiff ZAMAN ist die meistverkaufte türkische Tageszeitung und die einzige, die…Weiterlesen Erreicht Medienkrieg zw. AKP und Gülen Wien?

Was der Bau der Prediger-Schule in Wien bedeuten kann

Spannungen zwischen dem Staat und religiösen Verbänden, vor allem darüber wie und wer Islam-Lehrer und Theologen ausbilden darf, kennt die Türkei seit Jahrzehnten, denn dort hat der Staat die Ausbildung der Imame und Lehrer mittels eines Ministeriums monopolisiert. Das widerstrebt den islamischen „NGO’s“, die diese Form der Lehre und Ausbildung für politisch gesteuert ablehnen: Die…Weiterlesen Was der Bau der Prediger-Schule in Wien bedeuten kann