Religionsexport aus der Türkei: Eine Anekdote

Viel wird dieser Tage um den Einfluss des türkischen Staates über Islamverbände in der europäischen Diaspora gesprochen. Der türkische Staat soll demnach - aus niederen Motiven heraus - die finanzielle und logistische Abhängigkeit und natürlich Willfährigkeit eben jener Verbände erhalten und gar verstärken. Dies stünde der Integration der türkeistämmigen MuslimInnen in Deutschland, Österreich und sonstwo…Weiterlesen Religionsexport aus der Türkei: Eine Anekdote

ATIB Funktionär über das Islamgesetz (Teil 2)

Wir setzen fort:   Fuat Sanac und die MJÖ: Wie stehen die Islamverbände zum IGGIÖ-Präsidenten Sanac? Der Herr macht deutlich, dass es keine Solidarität mit Sanac gibt, sondern lediglich einen Burgfrieden, da man die IGGIÖ als solche nicht beschädigen wolle und im Jahr 2015 ohnehin Wahlen geplant seien. Von selbst kommt er auf das ambivalente…Weiterlesen ATIB Funktionär über das Islamgesetz (Teil 2)

Ein Gespräch mit einem Wiener „Salafi“

(Anm.: Details zur Person wird es nicht geben, sehr wohl aber relevante Aspekte, die hoffentlich unseren Blick auf das Phänomen „Salafismus“ klären werden)   Zur Koranverteilaktion durch die Gruppe „LIES!“ Die Koranverteilaktion in Österreich hängt logistisch mit der deutschen Hauptorganisation eng zusammen. Korane und Werbeutensilien kommen aus Deutschland, die Korane selbst werden vorzugsweise in osteuropäischen…Weiterlesen Ein Gespräch mit einem Wiener „Salafi“

Zum radikalen Idealismus im Islam

Alle sprechen über IS(IS). Kaum einer hat Ahnung, wovon er spricht, aber dafür wird umso lauter gesprochen und geschrieben. Das passt schon so, das hat man so gelernt. Und so lange man für unreflektiertes Reden und Schreiben eh nicht belangt bzw. sanktioniert wird, wird es sich eh nicht ändern. Wir kennen den Begriff „Salafismus“, doch…Weiterlesen Zum radikalen Idealismus im Islam

Vom Schicksal säkularer Staatsgründer im Islam

Mustafa Kemal trank gerne, tanzte gerne (siehe „Zeybek“) und fand hin und wieder auch harsche Worte gegenüber dem Islam. Daher war er allein aufgrund seiner historischen Person bei den so genannten „Islamisten“ (und ihren geistigen Vorgängern den Führern der religiösen Orden) wenig beliebt bis äußerst verhasst. Erdogan war einer jener jungen Kaderleute des politischen Islam,…Weiterlesen Vom Schicksal säkularer Staatsgründer im Islam

Salafiyya – zwiespältige Reformer der Islam

Man soll einen Text stets mit einem knackigen Satz einleiten, der einen "Aha"-Effekt erzielt. Das tue ich hiermit: "Es gibt weltweit keinen Muslim, der jemals von sich aus sagen würde, er sei ein Salafist oder ein Salaf", schreibt Muhammad Sameer Murtaza in seinem paper "Was ist die Salafiyya?" Aber keine Sorge, ich werde hier nicht…Weiterlesen Salafiyya – zwiespältige Reformer der Islam

Auswirkungen des Islamgesetzes

Jetzt mache ich das, was ich bei anderen immer kritisiert hab: Ich schreibe keine zusammenhängende Geschichte mehr, sondern führe einzelne Punkte/Fragen aus und gebe somit der Gemütlichkeit nach. Man möge es mir nachsehen.   1) Zustand der IGGIÖ im Lichte der Islamgesetz Debatte: Die IGGIÖ machte und macht eine mehr als unglückliche Figur, seit der…Weiterlesen Auswirkungen des Islamgesetzes