Politische Taxifahrer in Istanbul

Ich steige gestern in Üsküdar ins Taxi. Der Fahrer, ein schlacksiger Hühne mit blauen Augen und zurückgeschleckten, ergrauten Haaren. Nennen wir ihn Temel. Temel will losfahren, als er einen Bekannten vorbeigehen sieht und ihn freundlichst grüßt. Kaum losgefahren, sagt der gute Temel: "Hurensohn, dreckiger!" Ich zu Temel: "Warum hast du ihn dann so überschwänglich gegrüßt?"…Weiterlesen Politische Taxifahrer in Istanbul

Aus dem türkischen Alltag nach dem Putsch:

Ein junger Mann hat vor wenigen Monaten einen Greißler-Laden eröffnet. Das ist deswegen bemerkenswert, weil die kleinen Greißler zunehemend von großen Ketten verdrängt werden und zum anderen weil ein junger Mann quasi in eine sterbende Branche einsteigt.   Sein Laden ist mit viel Liebe eingerichtet, seine Freundlichkeit hat sich weithin umgesprochen. Vom Wesen her ist…Weiterlesen Aus dem türkischen Alltag nach dem Putsch:

In memoriam Umut Sakaroglu

Umut bedeutet Hoffnung. So haben dich deine Eltern vor 31 Jahren genannt. Du wirst niemals deinen 32. Geburtstag erleben. Denn du hast am Tag des Anschlags auf den Flughafen beschlossen, ein Held zu sein. Manche sagen, Helden werden geboren. Wer weiß. Doch du hast dich dafür entschieden. Du warst ein Zollbeamter. Natürlich hättest du auch…Weiterlesen In memoriam Umut Sakaroglu