Wer in Österreich entscheidet, ob das Kopftuch politisch ist

Die Debatte rund um ein mögliches Kopftuchverbot, was in Politsprech als „Neutralitätsgebot“ verkauft wird, ist und bleibt eine Diskussion von weitreichender Bedeutung. Es geht dabei nicht nur um betroffene Musliminnen, sondern ebenso um den Umgang der politischen Elite mit den in der Verfassung verankerten Werten. Denn Sondergesetzgebungen für einzelne Bevölkerungsgruppen sind a priori undemokratisch. Die…Weiterlesen Wer in Österreich entscheidet, ob das Kopftuch politisch ist

Religionsexport aus der Türkei: Eine Anekdote

Viel wird dieser Tage um den Einfluss des türkischen Staates über Islamverbände in der europäischen Diaspora gesprochen. Der türkische Staat soll demnach - aus niederen Motiven heraus - die finanzielle und logistische Abhängigkeit und natürlich Willfährigkeit eben jener Verbände erhalten und gar verstärken. Dies stünde der Integration der türkeistämmigen MuslimInnen in Deutschland, Österreich und sonstwo…Weiterlesen Religionsexport aus der Türkei: Eine Anekdote

ATIB Funktionär über das Islamgesetz (Teil 2)

Wir setzen fort:   Fuat Sanac und die MJÖ: Wie stehen die Islamverbände zum IGGIÖ-Präsidenten Sanac? Der Herr macht deutlich, dass es keine Solidarität mit Sanac gibt, sondern lediglich einen Burgfrieden, da man die IGGIÖ als solche nicht beschädigen wolle und im Jahr 2015 ohnehin Wahlen geplant seien. Von selbst kommt er auf das ambivalente…Weiterlesen ATIB Funktionär über das Islamgesetz (Teil 2)

Auswirkungen des Islamgesetzes

Jetzt mache ich das, was ich bei anderen immer kritisiert hab: Ich schreibe keine zusammenhängende Geschichte mehr, sondern führe einzelne Punkte/Fragen aus und gebe somit der Gemütlichkeit nach. Man möge es mir nachsehen.   1) Zustand der IGGIÖ im Lichte der Islamgesetz Debatte: Die IGGIÖ machte und macht eine mehr als unglückliche Figur, seit der…Weiterlesen Auswirkungen des Islamgesetzes