Morgendämmerung für rechte Migranten

Migranten wählen in der Regel pragmatisch und meist jene Parteien, die für eine lockere Migrations- und liberale Gesellschaftspolitik stehen. Dieses Phänomen sehen wir in den USA bei den Hispanics, aber eben auch bei den Deutsch- und Austro-Türken in Europa. Das führt mitunter zu seltam anmutenden Konstellationen. Ein wertkonservativer Türke tritt dann etwa für eine grüne…Weiterlesen Morgendämmerung für rechte Migranten

Liebe ATIB, bitte zurück zu den Wurzeln

Ich werde nicht über die grüne Wahlkampfhilfe für die türkische Oppositionspartei HDP sprechen. Ich werde nicht darüber sprechen, dass eben diese Eskapaden mitunter die größte Wahlkampfhilfe für die AKP in Österreich sind. Auch werde ich darüber hinwegsehen, dass der systematische Import türkischer Politik nach Österreich am ehesten von den Grünen zu verantworten ist. Nein, nein.…Weiterlesen Liebe ATIB, bitte zurück zu den Wurzeln

Staatsislam und das Glaubwürdigkeitsproblem

Den Islam in Österreich integrieren zu wollen, ist eine tückische Angelegenheit. So ehrbar das Ziel erscheint, die neue Religion in eine passende Gussform geben zu wollen, so unmöglich ist es, dieses Vorhaben ohne Nachdruck zu ermöglichen. Nachdruck steht an dieser Stelle stellvertretend für Zwangsmaßnahmen. Ein Staat entwickelt also ein Interesse daran, eine bestimmte Religion zu…Weiterlesen Staatsislam und das Glaubwürdigkeitsproblem

Religionsexport aus der Türkei: Eine Anekdote

Viel wird dieser Tage um den Einfluss des türkischen Staates über Islamverbände in der europäischen Diaspora gesprochen. Der türkische Staat soll demnach - aus niederen Motiven heraus - die finanzielle und logistische Abhängigkeit und natürlich Willfährigkeit eben jener Verbände erhalten und gar verstärken. Dies stünde der Integration der türkeistämmigen MuslimInnen in Deutschland, Österreich und sonstwo…Weiterlesen Religionsexport aus der Türkei: Eine Anekdote

ATIB Funktionär über das Islamgesetz (Teil 2)

Wir setzen fort:   Fuat Sanac und die MJÖ: Wie stehen die Islamverbände zum IGGIÖ-Präsidenten Sanac? Der Herr macht deutlich, dass es keine Solidarität mit Sanac gibt, sondern lediglich einen Burgfrieden, da man die IGGIÖ als solche nicht beschädigen wolle und im Jahr 2015 ohnehin Wahlen geplant seien. Von selbst kommt er auf das ambivalente…Weiterlesen ATIB Funktionär über das Islamgesetz (Teil 2)

Islamverbände und die Türkei-Connection

Der gestrige Schock über die ORF/ImZentrum Sendung hat in mir Zweifel hochkommen lassen, ob ich denn nicht irgendwann gestorben sei und seit dem in meiner persönlichen Hölle lebe. Aber nach intensiven Selbstzwick-Übungen am Morgen bin ich mir ziemlich sicher, dass ich nach wie vor in unserer tristen Realität lebe und daher will ich etwas Konstruktives…Weiterlesen Islamverbände und die Türkei-Connection

ATIB – Mythos und Wirklichkeit

Da wir viele und außerordentlich begabte Türkei- und/oder Islam-ExpertInnen haben, sind folgende Zeilen obsolet und ich schreibe diese Zeilen für ein Archiv, das nicht nötig ist. Heute widme ich mich einer einfachen, aber in diesem Land nach wie vor mythisch angehauchten Frage: Warum gibt es diese ATIB und warum investiert der türkische Staat in „religiöse…Weiterlesen ATIB – Mythos und Wirklichkeit