Deniz Yücel und die gute, alte Diplomatie

Ich schätze die Arbeit von Deniz Yücel nicht. Das tat ich vor seiner Inhaftierung nicht, und daran wird sich auch nach seiner Enthaftung nichts ändern. Aktivistische Kreise werden ihn natürlich zum Säulenheiligen deklarieren, doch die Realität sieht anders aus.

Yücel schrieb lange Zeit für das anti-deutsche Kampfblatt „Jungle World“, dann kam er zur „taz“ und dann ins Flaggschiff des linksliberalen Journalismus „Die Welt“. (Vorsicht, Ironie) Spätestens mit dieser Karriereentscheidung, also der Front-Kanake des rechtsrechten, deutschen Boulevards zu werden, nahm ich ihn nicht mehr ernst.

Seine Freilassung hat er einzig und allein dem diplomatischen Ringen zwischen Ankara und Berlin zu verdanken. Er ist Teil eines Deals, ob man sich das nun eingestehen will oder nicht. Es waren also nicht die Tweets, auch nicht diese (rassistisch inspirierten) Auto-Korsos oder tendenziösen Artikel, die ihn freibekommen haben, sondern die gute, alte Diplomatie.

Ich fürchte allerdings, dass die deutschsprachige Öffentlichkeit eben jenen Denkfehler machen wird, zu glauben, es sei ein Sieg des Drucks und des Hindreschens auf Ankara und nicht etwa ein „quid pro quo“ des diplomatischen Parketts. Denn genau dieses Hindreschen macht nicht nur den Journalismus madig, sondern bestärkt auch destruktive Stimmen in Ankara.

Aber eine so emotionalisierte, ja im Grunde hysterische Herangehensweise (wie im Fall der deutschsprachigen Öffentlichkeit) wird eher dazu führen, dass man die falschen Lehren zieht und den Journalismus weiter in Richtung dümmlichen Aktivismus abgleiten lässt.

Ein gutes Beispiel dafür: Im frenetischen Siegestaumel haben diese Kreise kaum mitbekommen, dass andere türkische Journalisten heute zu lebenslanger Haft verurteilt worden sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s