Assad ist der Einzige, der Chemiewaffen einsetzen kann

Mich haben ein paar Bekannte kontaktiert und mich gefragt, ob die Aussagen des Assad/Putin-Lagers zum Giftgasangriff im syrischen Idlib wirklich stimmen könnten.

Assad/Putin meinen ja, dass sie ein Rebellendepot mit Giftgas getroffen hätten, daraufhin das Nervengift „Sarin“ ausgetreten sei und das Leben von über 70 Zivilisten jäh beendet worden ist. So weit die Propaganda.

Also:

1) Chemische Kampfstoffe wie Sarin müssen aus diversen Bestandteilen kurzfristig zusammengebraut werden, da sie sich schnell wieder abbauen (wenige Tage)

2) Sarin kann auch in speziellen, mobilen Laboren (wie im Fall des Assad-Regimes) zusammengebraut werden, die einzelnen Bestandteile werden aber getrennt gelagert, transportiert (aus sicherheitstechnischen Gründen)

3) Daher ist es auch höchst unwahrscheinlich, dass irgendeine Rebellengruppe Sarin-Bestandteile gemeinsam in einem Lager/Depot einfach so aufbewahrt

4) Selbst wenn wäre ein Angriff auf ein solches Depot anders verlaufen: Eine gigantische Explosion und nicht etwa die Freisetzung von zusammengesetztem (!) Sarin

5) Chemische Kampfstoffe zu produzieren, zu lagern und bei Bedarf schnell zusammenzumixen, bedarf industrieller Möglichkeiten und Abläufe. Rebellen haben das nicht. Das syrische Assad-Regime sehr wohl, das vor dem Bürgerkrieg noch dazu ein weitläufiges C-Waffenprogramm gefahren hatte

Es bleibt festzuhalten, dass das Assad-Regime bereits in der Vergangenheit chemische Kampfstoffe eingesetzt hat. Daher wäre eine Wiederholung dieser Sünde nicht unwahrscheinlich.

Anbei meine Hauptquelle auf „Bellingcat“:
https://www.bellingcat.com/news/mena/2017/04/05/chemical-realities-russias-khan-sheikhoun-chemical-warehouse-attack-claims/

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s