Intermuslimischer Bitchfight #politischerIslam

Einen kleinen Einblick in die Diskussionskultur der türkischen/muslimischen Community will ich heute gewähren. Ein Magister der Philosophie, Taxifahrer und Aktivist namens Sinan Ertugrul, der auch hinter der Kampagne gegen Efgani Dönmez steckt, hat mich kritisiert. Ihm missfiel offensichtlich mein letzter Kommentar ad Hafez im Standard.

Der Kollege Sinan hat dies hier geschrieben: Klick

Und ich ihm das hier geantwortet:

Soooo,

wie versprochen bekommst du eine Antwort auf deinen Blogbeitrag.

1) Ich kann mich daran erinnern, dass du dich mal im Cafe Afro dazugesetzt hast, ja. Aber was hat das mit der „Islamischen Zeitung“ zu tun, das geht aus deinem Beitrag nicht hervor
und meine Erinnerungen scheinen offensichtlich verblasst.

2) Du behauptest, ich hätte „muslimischer Bürger dieses Landes“ nur einmal verwendet und das wohl offensichtlich, um „Legitimität“ zu erschleichen. Starker Tobak, vor allem wenn die Behauptung nicht stimmt.
http://derstandard.at/1339639847307/Rusen-Timur-Aksak-Beschneidungen-und-andere-Einschnitte

Dort habe ich es im Kontext der Beschneidungsdebatte für nötig befunden, vor allem weil ich wusste, dass mein Name mein Bekenntnis nicht offenlegt, was ich aber in dieser Debatte klar hervorheben wollte.

Im besagten Kommentar bzgl. Farid Hafez hat die Kollegin vom Standard die Personeninfos einfach per Copy & Paste übertragen. Du hast also nicht nur in deiner Recherche geschlampt, sondern auch darum vergessen, wie der konkrete Ablauf im Zuge des Kommentars verlief.

2)a) Und nein, es steht dir in keiner Weise zu mein Bekenntnis zu hinterfragen. Als Muslim musst du das wissen,wenn nicht lass es dir noch einmal klar gesagt sein: Der Islam ist schön, weil er zwischen Geschöpf und Schöpfer keinen Funktionär will. Daher lass deine Ansichten über den Glauben anderer verstummen und bedenke, welch schlechtes Vorbild du als „Abi“ damit abgibst.

3) Du sprichst von den Untaten „der“ Kemalisten. Warum auch immer. Weißt du, was mir dazu einfällt? Eine Aussage Etyen Mahcupyans, als er meinte, die Crux mit Nationalisten sei es, dass sie intuitiv davon ausgingen, dass alle anderen auch nur nach nat. Motiven handeln würden, was wiederum ihre Aggressivität ausmache/bedinge. In diesem Sinne gehst du davon aus, dass jeder, der deine Ansicht nicht vertritt direkt ein Vertreter der Gegenpartei sein muss.

Aber, lieber Sinan, was ist, wenn man die kruden Ideologien beider Seiten abwirft und nur werte-orientiert denkt und handelt? Ich habe nicht den kemalistischen Dogmatismus und die Hegemonie abgelehnt, nur um jetzt still zuzusehen, wie diese in einer konservativen Gußform wiederkommt, denn ich lehne – das ist jetzt wichtig, lieber Sinan – Autoritarismen und Hegemoniebestrebungen prinzipiell ab, weil ich eben wertebasiert und nicht ideologiegetrieben denke/ handle.

4) Du findest meinen Kommentar ad Farid Hafez wenig analytisch, sondern eher belehrend? Und mit einem subjektiven Werturteil, willst du mir vorzeigen, wie man analytisch vorgeht, oder wie? ^^

5) Nach der Lektüre meines Kommentars ad Hafez empfindest du meine Art als „kolonial“? So, so. Aber hast du auch die Konsequenz deiner Aussage bedacht? Wenn ich – aus meiner Sicht der Dinge –
die säkulare Demokratie für die beste Regierungsform halte, dies auch entsprechend vortrage und du daraufhin meine Haltung als „kolonial“ verstehst; was sagst du damit dann wohl aus, lieber Sinan?
Womöglich dass du Demokratie und Säkularismus nach wie vor als etwas „Fremdes“ / „Europäisches“ wahrnimmst und nicht verstehen kannst, dass man diese Werte objektiv auch als Muslim vertreten kann?
Think about it 😉

6) Meine Position zu Gezi Park und Ägypten willst du wissen?
Wenn du, so wie du angibst, meinen Kommentar ad Hafez gelesen hast, dann erübrigt sich die Frage im Grunde.

Ich stelle es dir übrigens frei meine Replik auf deinen Blog zu stellen,
wenn du dies allerdings nicht tust, muss ich davon ausgehen, dass du an einer argumentativen Auseinandersetzung nicht interessiert bist, sondern lediglich ein gewöhnlicher, ideo. Wadlbeißer 😉

Hochachtungsvoll,
„der Kolonisator“

 

Und das alles durfte ich im Urlaub machen ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s